Aktion „Sauberes Schleswig Holstein“ ein toller Erfolg in Leck


Die Aktion „Sauberes Schleswig Holstein“, die vor fast 25 Jahren vom NDR 1 Welle Nord ins Leben gerufen wurde, lockte bei eisigem Schneetreiben Mitte März doch rund 200 Lecker Bürgerinnen und Bürger auf die Straße, um in Grünanlagen, öffentlichen Plätzen, aber auch rund um das eigene Grundstück für Sauberkeit zu sorgen.

Unterstützt wird die Aktion seit Jahren vom Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag, dem Städteverband Schleswig-Holstein und den Provinzial Versicherungen. Ziel der Aktion ist es, vor allem die gemeinsame Verantwortung für die Umwelt zu fördern. Alle Einwohnerinnen und Einwohner in Schleswig-Holstein waren aufgerufen, sich an der Müllsammlung zu beteiligen, damit unsere schöne Landschaft von Schmutz und Umweltsünden befreit werden kann.

Die Liste der angemeldeten TeilnehmerInnen in Leck ist schier endlos: am Start waren die Jugendfeuerwehr Leck, der Bürgerfestverein, die Jugendfeuerwehr Oster-Schnatebüll / Klintum, der Kleingärtnerverein, der MTV Leck, die Pfadfinder Leck, die ReisemobilFreunde-Nord, die Lebenshilfe Niebüll, der Verschönerungsverein, die Reservistenkameradschaft, die Sportfluggruppe, der Naturschutzverein, die Tafel Südtondern, die Flüchtlingshilfe Leck, die LeNi, das Haus der Jugend, die Bürgerinitiative gegen CO2-Endlager, die SPD, der Bürgermeister und viele Privatpersonen… Aufgrund der Wetterlage hatte der Lecker Seniorenbeirat seine Müllsammelaktion um ein paar Tage und auf wärmeres Wetter verschoben.

201803-Sauberes_SH_7 201803-Sauberes_SH_9 201803-Sauberes_SH_10 201803-Sauberes_SH_23 201803-Sauberes_SH_36 201803-Sauberes_SH_37 201803-Sauberes_SH_38 201803-Sauberes_SH_41
<
>

Um elf Uhr war schon dichtes Gedränge im DRK-Haus in der Bahnhofstraße, die vom Ehrenamtlichen-Team verteilte Erbsen- und Spargelsuppe schmeckte allen „Sachensuchern“ ganz hervorragend und wärmte perfekt. Zeitweise waren alle Räume im gesamten Erdgeschoss mit Müllsammlern belegt.

Spannendster Fund war die Flaschenpost einer Junghexe, im Februar 2014 in der Lecker Au versenkt – leider ist die kleine Flasche bereits am Kokkedahler Weg gestrandet. Die damals 17jährige „Junghexe“ lebt mittlerweile in Flensburg, arbeitet bei einem Juwelier und betätigt sich in ihrer Freizeit erfolgreich als Jungautorin bislang eines Fantasy-Romanes.

Alle Fotos wie immer auf unserer Facebook-Seite.