Eine tolle Jahreshauptversammlung!


Neuaufnahmen, bestandene Probejahre, Ehrungen, Beförderungen, Verabschiedungen – es menschelte sehr bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Leck im Gerätehaus an der Büllsbüller Chaussee.

<
>

Nach einem sehr reichhaltigen Grünkohlessen machten mehr als zwei Drittel der aktiven Mitglieder Gebrauch von ihrem Stimmrecht. Ob es um die Entlastung des Vorstandes nach einem umfangreichen Tätigkeitsbericht ging oder um die Besetzung zahlreicher Posten- es ging flott und zackig zur Sache. Lediglich bei einem vakanten Posten – nämlich dem des Kassenprüfers – gab es zwei Freiwillige, die sich zur Wahl stellten. Ansonsten wurde immer der vorgeschlagene Kandidat ohne Gegenstimmen, selten mit einer Enthaltung gewählt.

Positiv wurde in den Jahresberichten vermerkt, dass es im vergangenen Jahr keine Verletzten gab und eine sehr gute Jugendarbeit geleistet wurde – natürlich wurde auch der Dank an die Arbeitgeber nicht vergessen, die regelmäßig ihre Mitarbeiter für den Feuerwehrdienst freistellen. Einen großen Lacher erntete der Kammer- und Fachwartprüfer Andreas Ulze, der in seinem Bericht sinngemäß kurz feststellte „Habe durchgezählt. Alle Fahrzeuge waren vorhanden!“

Es war ein fröhlicher Abend – auch als der neugewählte Festausschussvorsitzende feststellte, er sei jetzt der neue Eventmanager. Die Ehrungen wurden von Gemeindewehrführer Tobias Kaim, vom stv. Kreiswehrführer Wolfgang Clasen und von Bürgermeister Andreas Deidert vorgenommen.

Es wurden befördert:

Manfred Ketelsen und Mark Hansen zum Hauptfeuerwehrmann***
Marcel Crusius zum Löschmeister
Dunja Sörensen und Ralf Sörensen zum Hauptlöschmeister

Richard Ingwersen wurde für 20jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Leck geehrt. Gunther Abeling und Hendrik Steen sind bereits seit 30 Jahren Mitglied. Heino Tobiesen erhielt eine Spange für 40 jährige Mitgliedschaft, während Reinhart Kraus und Peter Petersen für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden.

Das Brandschutzabzeichen am Band verlieh der Bürgermeister in Silber an Thorsten Homann und Frank Müller. Dirk Nielsen und Heino Tobiesen nahmen das Brandschutzabzeichen am Band in Gold entgegen.

Jugendfeuerwehrwart Michael Bruch ernannte seinen Vorgänger Andreas Schley zum 1. Ehrenjugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Leck. Günther Heuer wurde von Olaf Becker nach 12.164 Tagen in der Feuerwehr Leck direkt aus dem Gruppendienst in die Ehrenabteilung verabschiedet. Heuer ging mit einem „Jungs, lasst nix anbrennen!“ und einem gut gefüllten Präsentkorb! Auch für Heino Tobiesen als scheidenden Festausschussvorsitzenden gab es ein Geschenk für sein „Biene-Maja-Hobby“.

Keine Geschenke, aber ein hohes Maß an Wertschätzung hatte Michael Schwartz von der Polizei Leck mitgebracht. Auch die stv. HGV-Vorsitzende Ute Rusdorf zeigte sich begeistert von dem Engagement der Frauen und Männer – neben einem Obolus für die Kameradschaftskasse, den sie im Namen des Handels- und Gewerbevereines überreichte, füllte sie direkt einen Mitgliedsantrag als förderndes Mitglied aus!

Weitere Grußworte und gute Wünsche beendeten einen sehr harmonischen Abend!

Mehr Fotos auf Facebook