B 199, die Sanierung innerhalb der Ortsdurchfahrt Leck beginnt am 24.06.2021


Update 28.07.2021

Um den reibungslosen Schulbusverkehr zu unseren weiterführenden Schulen während der Baumaßnahme der B199 sicher zu stellen, ist es notwendig, ab Montag, den 02.08.2021 in den Straßen Am Teich, An der Freiheit und Kokkedahler Weg (bis zur Einmündung Hof Kokkedahl) Einbahnstraßen einzurichten. Die Einbahnstraßenregelung wird voraussichtlich bis zu den Herbstferien gelten.

Details entnehmen Sie bitte dem nebenstehenenden Plan. Die Ausschilderung wird schnellstmöglich erfolgen.

Wir bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und danken für Ihr Verständnis!


Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) beginnt in den Sommerferien (SH) am 24.06.2021 mit den vorbereitenden Arbeiten für die Erneuerung des Asphaltoberbaues der B 199 innerhalb der Ortsdurchfahrt Leck.

Die Erneuerungsmaßnahme beginnt an der Kreuzung Marktstraße / Hauptstraße und endet am Kreuzungsbereich Flensburger Straße/Lecker Chaussee (B199/L5).

Für die Ausführung der Arbeiten, Erneuerung der Entwässerungsanlagen vor den Bordsteinanlagen, wird für die Baustrecke die Fahrtrichtung Klixbüll umgeleitet und eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet. Dies kann in den Berufsverkehrszeiten zu Behinderungen und möglichen Staubildungen führen.

Die Ausführung der Maßnahme wird in mehreren Abschnitten hergestellt, um die Anbindung der Grundstücke und die der Gewerbetreibenden möglichst aufrecht zu halten.

Abschnittsbildung der Vorarbeiten:

2021

  1. Bauabschnitt I Bergstraße bis Jacob-Johannsen-Weg
  2. Bauabschnitt II Jacob-Johannsen-Weg bis Schmörholmer Weg
  3. Bauabschnitt III Schmörholmer Weg bis Bauende

Zeitraum der Vollsperrung für Fräs.- und Asphaltierungsarbeiten werden rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

2022

  1. Bauabschnitt IV Birkstraße bis Bergstraße

Die Anbindung der rückwärtigen Anliegergrundstücke wird weitestgehend sichergestellt. Zeitweilige Beeinträchtigungen lassen sich allerdings nicht vollständig vermeiden. Bei diesen Arbeiten kommt es kurzzeitig zu Sperrungen, in denen direkte Anlieger:innen der B 199 – in Abschnitten ohne alternative Straßenanbindung – Grundstücke nicht mit dem Fahrzeug anfahren können. Während der Ausführung werden Wurfzettel an die Haushalte verteilt.

Gehwege und Radwege sind von der Erneuerungsmaßnahme nicht betroffen.

Sollten sich Änderung bezüglich der Ausführung, bzw. genauere Termine bekannt werden, finden Sie diese hier in diesem Beitrag als UPDATE  gekennzeichnet.

Für Fragen steht Andreas Jürgensen vom LBV (Telefon: (0461) 90309-194) selbstverständlich zur Verfügung.

Quelle: LBV.SH