Leck wurde wieder etwas sauberer – danke schön!


Unser Bauhof ist auch aktiv bei der Aktion „Sauberes Schleswig Holstein“

Am Montag Abend fanden wir doch tatsächlich einen gefüllten Müllsack, abgelegt am Rathaus. Zuerst hat mich das sehr verärgert. Meine Mitarbeiter*innen von Bauhof und Friedhof sammeln in jedem Monat rund eine Tonne Müll (öffentliche Mülleimer und illegal entsorgter Müll) im Ort ein und entsorgen diesen. Das kostet die Gemeinde Leck ungefähr 10.000 € im Jahr. Dazu kommt noch der Müll, den die Hausmeister an den Schulen und Sportanlagen entsorgen. Nicht immer machen meine Frauen und Männer diese Arbeit gern, weil manchmal ziemlich eklige Dinge dabei sind, aber immer ist ihnen die Sauberkeit und der Eindruck unseres Ortes letztlich wichtiger.

Dann fanden wir aber den kleinen Zettel am Müllsack und mein Ärger verrauchte sofort.

Zur Zeit gehen ganz viele Menschen freitags auf die Straße und demonstrieren gegen die Art, wie wir mit unserer Umwelt und damit auch unserer Zukunft umgehen. Über die Ziele und Motive dieser Demos wird zur viel diskutiert. Ich persönlich halte diese Diskussion auch für richtig und wichtig, so sie denn sachlich geführt wird.

Auch in Leck haben dazu schon Demos stattgefunden. Aus dem Kreise dieser Demonstranten*innen hat man jetzt den besagten Müll im Ort zusammengesammelt.

Das finde ich gut und dafür bedanke ich mich auch ganz herzlich. Unser schöner Ort ist wieder einmal ein Stück sauberer geworden.

Beispielfoto von cocoparisienne auf Pixabay

Es ist natürlich nicht ganz in Ordnung, den Müll einfach vors Rathaus zu legen. Wenn Ihr, oder auch andere, in Zukunft noch einmal sammeln wollt, dann informiert uns doch bitte vorher. Wir können dann absprechen, wo der Müll am Ende hin kommt, wie mit gefährlichen Dingen, die man leider auch findet, umzugehen ist und Sie/Ihr würdet auch ein paar Handschuhe bekommen, damit Ihnen/ Euch nichts passiert.

Wie schon gesagt, vielen Dank fürs Sammeln.

Ihr/Euer

Andreas Deidert
Bürgermeister