„Wir haben fertig!“ So schnell sind sechs Wochen Sommerferien vorbei…


Die Gemeinde Leck, vertreten durch den stellv. Bürgervorsteher Klaus Steen und Bürgermeister Andreas Deidert, dankt allen Mitwirkenden beim Ferienpass 2021 ganz herzlich. Es waren spannende sechs Wochen mit einer Vielzahl von Angeboten aus den verschiedensten Bereichen. Wir bedanken uns bei allen Anbietern für die tolle Unterstützung:

  • Alpakahof Qorikancha
  • Bücherei Leck
  • Bürgerfestverein Leck e. V.
  • Damwildgehege Leck
  • Diakonisches Werk Südtondern
  • Enno Kalisch
  • Falknerin Sandra Hamann
  • Familienzentrum Leck
  • Förderverein Erlebnisbad Leck e. V.
  • Gemeinde Klixbüll
  • Gemeinde Stadum
  • Gemeinschaftsschule an der Lecker Au
  • Geschichtsverein Leck und Karrharde e. V.
  • Golf Club Hof Berg
  • Grundschule an der Linde, Leck
  • Haus der Jugend, Leck
  • Jugendfeuerwehr Leck
  • Minigolfplatz Leck
  • Musikschule Harmonie
  • Kompass gGmbH
  • Lebenshilfeeinrichtungen Niebüll GmbH
  • Luftsportverein Südtondern e. V.
  • MTV Leck mit der
  • Karatesparte
  • Leichtathletiksparte
  • Fußballsparte
  • Tennissparte
  • NABU Ortsgruppe Leck
  • Pfadfindergruppe „Die Falken Leck“
  • SG Leck-Achtrup-Ladelund
  • Sportfischerverein Leck & Umgebung e. V.
  • Tai Chi Center Leck
  • Volkshochschule Leck

Erstmals hat sich neben dem Freibad Klixbüll und dem Minigolfplatz Leck auch das Freibad Stadum mit einer Ermäßigung an dem Ferienpass beteiligt. Der Förderverein Erlebnisbad Leck e. V. und der MTV Leck e. V. haben in diesem Jahr Freikarten für den Eintritt ins Erlebnisbad Leck gesponsert. Vielen Dank auch dafür!

Für den Ferienpass 2021 haben sich in der Gemeinde Leck insgesamt 53 Kinder angemeldet. Davon waren 51 Kinder aus dem PLZ-Einzugsbereich 25917, 2 Kinder auswärtig wohnhaft, 6 Kinder wurden über die Bildungskarte angemeldet. An der Kanufahrt wollten 12 Erwachsene und 21 Kinder teilnehmen. In diesem Jahr waren 24 Angebote dabei, zu denen sich die Kinder und Jugendlichen direkt beim Anbieter anmelden sollten. Hierzu liegen uns noch keine Zahlen vor.

Insgesamt hatten wir 28 Angebote bei denen die Anmeldungen in der Gemeinde eingingen. Leider mussten davon 7 Angebote wegen keiner Anmeldung, 1 Angebot wegen Krankheit der Anbieterin und 6 Angebote wegen nicht Erreichung der Mindestteilnehmerzahl abgesagt werden. Das tut uns sehr leid. Wir hoffen, dass die Angebote im kommenden Jahr wieder stattfinden und sich dann mehr Kinder und Jugendliche auf das Abenteuer, auch mal neue Angebote auszuprobieren, einlassen.

Man kann nur gewinnen, wenn man auch mal neue Wege geht.

Weil die derzeit gültigen Schutz- und Hygienevorgaben zum Coronavirus nicht eingehalten werden konnten, musste in diesem Jahr kein Angebot abgesagt werden.

Sollten Sie Ideen für den Ferienpass 2022 haben und/oder selbst mitmachen wollen, ist das Team des Ferienpasses aufnahmebereit! Selbst wenn „sein Werkeln“ nach außen hin nicht sichtbar ist, plant es bereits den kommenden Ferienpass und ist für (neue) Angebote unter ferienpass@leck.de immer ansprechbar.

Auch die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde Leck sind aufgerufen, sich zu melden. Das Team des Ferienpasses möchte die Kinder und Jugendlichen mit ihren Wünschen kennenlernen und bietet die Chance, den Ferienpass im kommenden Jahr selbst mit zu gestalten.

Worauf hättet ihr Kinder Lust?

In welchen Bereichen möchtet ihr gerne ein Angebot erleben? Welche Fahrten würdet ihr gerne unternehmen? Die Anregungen nehmen wir unter ferienpass@leck.de entgegen oder Ihr meldet Euch bei der Leitung des „Haus der Jugend“, Frau Celine Garcia. In Kürze wird hierzu auch ein Aufruf auf unserer Website, bei Facebook und Instagram erfolgen.

Zum Schluss können wir uns nur nochmals bei den vielen Privatpersonen, ehrenamtlichen Helfern, Institutionen, Vereinen und Einrichtungen, die den Ferienpass teilweise schon seit mehreren Jahren begleiten, bedanken. Die Organisation eines Ferienpasses bedeutet einen nicht unerheblichen Zeitaufwand. Alle Mitwirkenden sind mit großem Engagement und Einsatz dabei, den daheimgebliebenen Kindern und Jugendlichen der Gemeinde Leck und Umgebung schöne und abwechslungsreiche Sommerferien zu ermöglichen. Vielen Dank dafür.

Aber: der Ferienpass braucht eine große Beteiligung! Meldet Euch auch für Angebote an, die ihr nicht kennt oder die ihr noch nie ausprobiert habt. Vielleicht schlummert in Euch ein neu zu entdeckendes Talent oder ein neues Hobby, was ihr vorher nie für möglich gehalten hättet. Alle Beteiligten unterstützen Euch auf dieser Entdeckungstour gerne und wären froh, wenn im kommenden Jahr keine Angebote wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl abgesagt werden müssen.

Wir hoffen auf viele neue Ideen und einen schönen restlichen Sommer. Mögen wir uns alle gesund, und unter möglichst Corona freien Bedingungen, spätestens zum Ferienpass 2022 wiedersehen.

Klaus Steen                                                                   Andreas Deidert
stellv. Bürgervorsteher                                                 Bürgermeister