Luftkurort Leck - der Film

Das lebendige Gemeindeportrait zeigt unseren Luftkurort mit all seinen attraktiven Facetten. Lehnen Sie sich zurück und gehen Sie auf die Reise mit beeindruckenden Bildern der Schätze, die der Luftkurort Leck zu bieten hat! (auf das Bild klicken)

leck video2

Menschen willkommen!

Rathaus Welcome

Alle Informationen zur Flüchtlingshilfe Leck
finden Sie durch einen Klick auf das Foto!

(in Arbeit, wird laufend ergänzt!)

Ferienspaß mit dem Lecker Ferienpass

am . Veröffentlicht in Neues - Gemeinde

Ferienpass27 Vereine, Verbände, Einrichtungen und Privatpersonen garantieren bereits zum 30. Mal abwechslungsreichen, spannenden und tollen Ferienspaß.

Ab dem 22. Juni erhalten alle Schüler der Lecker Schulen das neue Programm mit den für jeden Ferientag angebotenen Aktivitäten.

Der Ferienpass kann dann ab dem 11. Juli in der Bücherei Leck erworben werden.

Die Bücherei nimmt ebenfalls ab diesem Datum Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen an.

Neues „Depot“ für gebrauchte Möbel und Hausrat

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Monika Hahn-Nanninga, Koordinatorin der Flüchtlingshilfe Leck, hat mit einigen Ehrenamtlichen das „Depot“ in der Osterstraße 17 (ehem. Rentamt) ins Leben gerufen.

AK Depot 2Jeder, der in Not ist, darf gerne zu uns kommen. Wir lagern Möbel und Hausrat, z.B. Geschirr, Bettwäsche, Lampen etc. und geben sie unentgeltlich an Menschen in Not weiter.

Möbel und andere Dinge (keine Kleidung!) können gerne zu unseren Öffnungszeiten zu uns gebracht werden. Benötigen Sie Hilfe beim Transport, sprechen Sie uns bitte an.

SiAK Depot 1e erreichen uns (Melanie Magnussen, Brigitte Lutzer-Zeuch und Khairuddin Azali) im Depot Leck, Osterstraße 17 zu unseren Öffnungszeiten jeden Mittwoch von 14:00 - 16:00 Uhr.

Telefonische Anfragen beantwortet Melanie Magnussen vom AK-TEAM Depot unter 0152 / 24 12 15 55 (es darf auch außerhalb der Öffnungszeiten angerufen werden)

Interkulturelles und interreligiöses Friedensgebet

am . Veröffentlicht in Neues - Gemeinde

kircheleck

Die Kirchengemeinde Leck lädt ganz herzlich zu einem ganz besonderen Gebet ein

am Sonntag den 19. Juni 2016 um 18 Uhr in der Kirche St. Willehad in Leck.

Die Veranstaltung wird ca. 1 ½ Stunden dauern und hat eine besondere Sitzordnung im Kreis im Altarraum. Während der Veranstaltung gestalten wir gemeinsam die Mitte des Kreises mit Symbolen zum Frieden. Jeder und jede kann eigene Symbole mitbringen. Es ist aber sonst auch für Kerzen und Symbole gesorgt.

Es wird unter anderem Geschichten zum Thema Krieg und Frieden aus Deutschland, Afrika und dem arabischen Raum geben. Dazu werden Stellen aus der Bibel und dem Qur ‘an zum Frieden gelesen und mit der musikalischen Begleitung auf der Gitarre Lieder gesungen. Für Übersetzung in 4 Sprachen ist gesorgt.

Dieses außergewöhnliche interreligiöse Friedensgebet ist in einer gemeinschaftlichen Planung mit den Pastoren Jahnke und Möbius, dem Gemeindemitglied Gudrun Detlefsen, der Ehrenamtskoordinatorin Monika Hahn-Nanninga, neuen Mitbürgern aus Eritrea, Jemen und Albanien sowie der Flüchtlingsbeauftragten des Kirchenkreises Nordfriesland, Yvonne Berner, entstanden.

Wir freuen uns über Ihre und Eure Anwesenheit!

„Ankommen-App“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

am . Veröffentlicht in Aktuelles

plakat-app-ankommenVerstehen, wie Deutschland funktioniert, ist Grundlage für ein gutes Miteinander. Jeder Mensch hat die gleichen Pflichten und muss sich an das deutsche Gesetz halten.

Aber: Jeder hat auch die gleichen Rechte. Die Geflüchteten lernen in der App die Regeln dieses Landes kennen und erfahren, worauf sie achten müssen.

Mit der App „Ankommen“, einem gemeinsamen Projekt der Bundesagentur für Arbeit, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, des Goethe-Instituts sowie des Bayerischen Rundfunks, soll ein Beitrag zur erleichterten Integration geleistet werden.

Die App bietet nach Auskunft des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge Informationen und praktische Hilfe für Geflüchtete zu den Themenbereichen Asyl, Ausbildung, Arbeit und Leben in Deutschland.

Die Informationen stehen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi/Persisch zur Verfügung und werden laufend aktualisiert. Mit Hilfe eines integrierten Sprachkurses können Geflüchtete auch beginnen Deutsch zu lernen.

Die offizielle Website der App lautet: www.ankommenapp.de

Nordfriesland Tageblatt

shz.de: Nordfriesland Tageblatt

Nachrichten aus Schleswig Holstein