Luftkurort Leck - der Film

Das lebendige Gemeindeportrait zeigt unseren Luftkurort mit all seinen attraktiven Facetten. Lehnen Sie sich zurück und gehen Sie auf die Reise mit beeindruckenden Bildern der Schätze, die der Luftkurort Leck zu bieten hat! (auf das Bild klicken)

leck video2

Menschen willkommen!

Rathaus Welcome

Alle Informationen zur Flüchtlingshilfe Leck
finden Sie durch einen Klick auf das Foto!

(in Arbeit, wird laufend ergänzt!)

Bitte nicht auflegen!

am . Veröffentlicht in Neues - Bürger/Rathaus

Nordfriesland schärft sein Profil - Telefonumfrage unter Nordfriesen und Gästen zur Wahrnehmung der Region

WFG Logo 4-farbig RGB pngHUSUM – Nicht auflegen! Diese Bitte kommt von Dieter Harrsen, Landrat des Kreises Nordfriesland sowie Matthias Hüppauff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft NF.

Beide haben professionelle Marktforscher mit einer Telefonumfrage beauftragt.

In den kommenden Wochen werden zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus Nordfriesland und den angrenzenden Kreisen angerufen. Wer nicht gleich auflegt und sich 15 Minuten Zeit nimmt, der wahrt die Chance, aktiv an der Entwicklung seiner Heimatregion mitzuarbeiten.

Gestatten NF Titel150Ziel der Umfrage ist es, gemeinsame Werte und Eigenschaften zu erarbeiten. „Wir erhoffen uns, das Profil des Landkreises zu schärfen“, so Harrsen, der neben den Marktforschern aus Hamburg auch die Fachhochschule (FH) Westküste aus Heide an Bord hat.

Die Wissenschaftler werden dafür Sorge tragen, dass die erfassten Daten statistisch korrekt und anonymisiert ausgewertet werden.

Das vom Kreis und der Wirtschaftsförderung finanzierte Projekt wird von Prof. Dr. Hans-Dieter Ruge und Oliver Franz, die am Institut „regioMAR“ der FH Westküste arbeiten, begleitet.

Insgesamt werden rund 1000 Menschen befragt. Sie kommen überwiegend aus dem Kreis Nordfriesland, aber auch die Einwohner von Schleswig-Flensburg und Dithmarschen werden zu ihrer Wahrnehmung von Nordfriesland befragt.

Gemeinsame Presse-Mitteilung ...

am . Veröffentlicht in Neues - Gemeinde

...der Stadt Niebüll, Gemeinde Leck und des Amtes Südtondern

new-born-702548 1280zur aktuellen Schließung der Geburtshilfe in der Klinik Niebüll

Eine Vorahnung existierte schon seit dem 17. Juni. An diesem Tage kam zuerst frühmorgens über das Radio die Meldung, dass die geburtshilfliche Beleg-Abteilung der Klinik Niebüll durch den Fortgang von zwei Hebammen offenbar vor massiven personellen Problemen  steht.

Kurz vor Mittag am Mittwoch 29.6. schlug dann mit der über den Kreis Nordfriesland dem Bürgermeister der Stadt Niebüll und dem Amtsdirektor des Amtes Südtondern zugeleiteten Pressemitteilung des Klinikums Nordfriesland mit Sitz in Husum wie eine Bombe die Nachricht ein, dass die geburtshilfliche Abteilung der Klinik Niebüll bereits zum 30.6.16 zumindest vorläufig den Betrieb aufgrund von Personalmangel einstellt.

Die Spitzen der Stadt Niebüll, Gemeinde Leck und des Amtes Südtondern haben sich zur Abstimmung der Reaktion und weiteren Umgehensweise mit dieser für den Norden Nordfrieslands katastrophalen Entwicklung kurzfristig am Mittwochabend in der Amtsverwaltung getroffen. Denn es geht die Sorge um, dass aus der formulierten vorübergehenden eine dauerhafte Schließung des Kreißsaales und der Entbindungsstation werden könnte.

Sommerfest und Tag der offenen Tür...

am . Veröffentlicht in Neues - Gemeinde

20160716 Sommerfest HALM... im Haus am Lecker Mühlenstrom! Das Senioren- und Kreativzentrum feiert am Samstag, den 16. Juli 2016 in der Zeit von 10 bis  17.30 Uhr.

Es erwarten Sie nach einem Gottesdienst um zehn Uhr Gartenspiele, eine Schminkstation, Leckereien vom Grill, Kaffee und Kuchen und als besonderer Höhepunkt um 15.30 Uhr die Feuerwehrkapelle Højer!

25jähriges Dienstjubiläum in der Bücherei

am . Veröffentlicht in Neues - Gemeinde

25jahre mallaschAm 01.07.1991 trat Waltraud Mallasch ihren Dienst als Reinigungskraft in der Bücherei Leck an, damals noch im Rathaus.

Das fünfundzwanzigjährige Dienstjubiläum würdigte Bürgermeister Andreas Deidert am 01. Juli 2016 in Anwesenheit der Mitarbeiterinnen der Bücherei und der Tourist Information und überreichte Waltraud Mallasch einen Blumenstrauß und eine Urkunde im Namen der Gemeinde Leck.

"Es ist die beste Stelle, die man haben kann!" bedankte sich Frau Mallasch in ihrer bescheidenen Art und ihre Kolleginnen sagten einstimmig "Wenn eine von uns Urlaub hat, ist das nicht so schlimm, aber wenn Waltraud Urlaub hat, fehlt was!" 1991 hatte Frau Mallasch die Stelle von ihrer Schwiegermutter übernommen. In den 25 Jahren ist sie mit der Bücherei nicht nur an ihrem jetzigen Standort in der Hauptstraße, sondern auch im Rathaus und in der Eesacker Straße gewesen.

Wir sagen auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich Dank für 25 Jahre Treue und Einsatz für und in unserer Gemeinde!

Nordfriesland Tageblatt

shz.de: Nordfriesland Tageblatt

Nachrichten aus Schleswig Holstein