Virtuelle Museumstour „Grenzen“


Neue Filme zeigen ausgewählte Museen der deutsch-dänisch-friesischen Grenzregion

Acht kurze Videos geben Einblicke in Museen und informieren in Experteninterviews über Geschichte und Besonderheiten der deutsch-dänisch-friesischen Grenzregion. Ein gemeinsamer Film zu fünf ausgewählten Orten zeigt zudem beispielhaft Funktionen der App Kulturfinder.SH

Die Filme entstanden im Januar und Februar 2021 im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Leiterinnen der Kulturknotenpunkte Nordwest in Leck, Dr. Herle Forbrich, und Nordost auf dem Scheersberg, Lilith Maurer, zusammen mit der Museumsberatung und -zertifizierung in Schleswig Holstein, Dagmar Linden.

Anlässlich des deutsch dänischen Freundschaftsjahres 2020 waren im Herbst drei Bustouren zu neun ausgewählten Museen in Deutschland und Dänemark geplant gewesen. Aufgrund der Pandemie wurde daraus im Februar 2021 eine filmische Tour zu dem Naturkundemuseum Niebüll, dem Industriemuseum Kupfermühle, dem Danevirke Museum, dem Nordisk center for kunst og cricket auf dem Mikkelberg und zu der Dauerausstellung Nordfriisk Futuur im Nordfriisk Instituut in Bredstedt.

Zusätzlich entstanden Interviews mit Frank Lubowitz, langjähriger Archivar des Bundes Deutscher Nordschleswiger, Prof. Dr. Detlev Kraack, Historiker, und Dr. Christoph Schmidt, Leiter des Nordfriisk Instituuts, zu Geschichte und Besonderheiten der deutsch-dänisch-friesischen Grenzregion.

Das Projekt wurde gefördert mit Projektmitteln für Vernetzung im ländlichen Raum des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig Holstein. Die Videos können auf den Webseiten der beteiligten Projektpartner und nach und nach auf dem YouTube Kanal der IBJ Scheersberg angeschaut werden.

Hier geht es zum YouTube-Kanal der IBJ Scheersberg/ Kulturknotenpunkt Scheersberg

Am 21. April um 18 Uhr wird über das Projekt online im Museumstalk der Museumsberatung und zertifizierung in Schleswig Holstein informiert.